Veranstaltung
Wohnzeilen der Werkbundsiedlung Neubühl
Wohnzeilen der Werkbundsiedlung Neubühl Bild: Kantonale Denkmalpflege Zürich

DIE GRÜNE MODERNE IM NEUBÜHL

Wohngärten der 1930er Jahre pflegen und weiterentwickeln

Die Werkbundsiedlung Neubühl entstand 1932 als Anlage durchgrünter Zeilen am Rand der Stadt Zürich. Die Freiräume der modernen Vorzeigesiedlung wurden vom bekannten Landschaftsarchitekten Gustav Ammann entworfen und sind in ihrer ursprünglichen Art bis heute erlebbar. Ammann schuf mit der Bepflanzung Gartenräume, die mit den Wohnungen korrespondieren, aber auch die bauliche Struktur weiterführen. Heute sorgen Gartenrichtlinien für den Erhalt des denkmalgeschützten Landschaftsraums und eine tatkräftige Arbeitsgruppe setzt sich ein, diesen weiterzuentwickeln.

Wir besuchen eins der original erhaltenen Häuser mit Wohngarten, erfahren mehr über die Entstehungsgeschichte der Siedlung und lernen auf einem Rundgang die grünen Facetten der weissen Avantgarde kennen. 

Anmeldung möglich ab 30. März 2024

 

Datum Mittwoch, 28. August 2024, 18.00–20.00 Uhr
Treffpunkt        Bushaltestelle Neubühl, Zürich-Wollishofen
Führung Karl Stammnitz, Landschaftsarchitekt und Leiter AG Gartengruppe Neubühl
  Nina Hüppi, Architekturhistorikerin
Kosten CHF 25.- / CHF 30.- (Nichtmitglieder), inkl. Apéro