Veranstaltungen

Briefzentrum Schlieren
Briefzentrum Schlieren 1970-1985, Foto: Lucia Gratz

Jahresthema 2022
Baukultur der 1970er bis 1990er Jahre im Kanton Zürich

Der Zürcher Heimatschutz und seine beiden Untersektionen setzen sich 2022 in einer Veranstaltungsserie mit Themen der Jüngeren Baukultur auseinander. Dabei wird Neues entdeckt, kritisch hingeschaut oder einfach nur genossen.

Ab den 1970er Jahren wurde im Kanton vor allem um- und ausgebaut und am Bestehenden weitergebaut: an den Städten und ihren Infrastrukturen genauso wie an historischen Bauwerken auf dem Land und an Industriearealen, in die mit dem Strukturwandel eine andere Nutzerschaft einzog. Nach der Hochkonjunktur veränderte sich somit unser Lebensumfeld erneut stark – diesmal unter anderen Vorzeichen: Die Grenzen des Wachstums zeigten sich in weniger Neubauten, ermöglichten dafür eine thematische Vielfalt und erstmals ein Verständnis von Nachhaltigkeit, auf dem unser heutiges ökologisches Bewusstsein gründet.

Was macht Baukultur der 1970er bis 1990er Jahre aus und worin ist sie auch heute wieder aktuell? Mit diesen Fragen tasten wir uns im Rahmen unseres Jahresschwerpunkts an Themen und Schauplätze dieser Zeit heran. Ausserdem freuen wir uns, Ihnen Führungen zu übergeordneten Heimatschutz-Themen anzubieten, zu Handwerk, zum Ortsbildschutz und zur Klosterkultur.

Programm

Veranstaltungsprogramm 2022 des Zürcher Heimatschutzes

Informationen zur Teilnahme

Ist die Teilnehmerzahl einer Veranstaltung begrenzt, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Bei Abmeldungen, die in den 7 Tagen vor der Veranstaltung bei der Geschäftsstelle eintreffen, kann keine Rückvergütung gewährt werden. Rückvergütungen erfolgen abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von CHF 40.-. Der ZVH übernimmt an seinen Veranstaltungen keine Haftung für Unfälle oder Diebstahl. An den Führungen gelten die jeweils aktuellen Corona-Schutzmassnahmen des BAG und des Kantons Zürich.

Vergangene Veranstaltungen